Intel reduziert Umsatz- und Gewinnmargenprognose

9. September 2004, 10:28
posten

Nachfrage nach Computern geringer als erwartet

Der weltgrößte Chiphersteller Intel Corporation hat seine Umsatz- und Gewinnmargenprognose für das dritte Quartal 2004 deutlich gesenkt. Die Nachfrage nach Computer- und nach Speicherchips für Telekommunikationsprodukte war nach Darstellung der Gesellschaft geringer als erwartet. Das Unternehmen führte am Donnerstag nach Börsenschluss die geringere Nachfrage und geringere Lagerbestände bei den Kunden an.

Prognose

Intel erwartet für das dritte Quartal nur noch einen Umsatz von 8,3 Milliarden Dollar bis 8,6 Milliarden Dollar (7,1 Milliarden Euro) gegenüber einer bisherigen Prognose von 8,6 Milliarden Dollar bis 9,2 Milliarden Dollar.

Zahlen

Die Bruttogewinnmarge dürfte für den Berichtsabschnitt bei rund 58 Prozent liegen, plus oder minus einige Prozentpunkte. Die vorherige Schätzung hatte 60 Prozent betragen, plus oder minus einige Prozentpunkte.

Gesamt

Intel geht jetzt für das Gesamtjahr 2004 von einer Bruttogewinnmarge von rund 58 bis 60 Prozent aus gegenüber einer vorherigen Prognose von 60 Prozent. (APA)

Link

Intel

Share if you care.