Falsche Briten auf hoher See

7. September 2004, 10:57
posten

Männer mit Herz: Maritime aus Washington präsentieren ihren hinreißenden Pop am Montag im B72

Die inflationäre Austragung von Clubveranstaltungen rund um das Thema Alternative Music und ihre Nebenwirkungen reißt nicht ab. Auch die Arena gönnt sich ab sofort am ersten Freitag des Monats eine Disco für Teenager, die alle (optischen) Symptome dieser Musik verinnerlicht haben und dabei in Sachen Uniformität kaum zu überbieten sind.

Wer benötigt da noch Ursachen? Hauptsache, der Refrain ist mitgröhlbar ... Musikalisch ähnlich gelagert, aber mit wesentlich mehr Bewusstsein, gestaltet sich der Montagabend im B 72. Im Rahmen des Club 2 wird neben der unaufdringlichen Auflege der DJs Miss Behave und Corner wieder einmal konzertiert. Und zwar mit viel Charme und popiger Sanftmut:

Aus Washington DC hat sich das wunderbare Trio Maritime angesagt, welches musikalisch unter britischer Flagge segelt und in etwa der Schnittmenge zwischen Lloyd Cole und den Housemartins entspricht. (lux/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 3.9.2004)

3. 9., 21.00

Arena, 3., Baumgasse 80.

6. 9., 21.00

B 72, 8., Hernalser Gürtelbögen 71-72.

  • Artikelbild
    foto: club 2
Share if you care.