Apple mit Partner-Programm gegen MSN Music

12. September 2004, 09:59
posten

Napster testet erstes Download-Abo auf Janus-Basis

Apple hat den Launch der Beta-Version von Microsofts MSN Music mit einem Partner-Programm für den iTunes Music Store beantwortet. Es wird erwartet, dass die beiden IT-Unternehmen zu den Hauptkonkurrenten im immer heißer umkämpften Markt für Online-Musik werden. Mit dem Partner-Programm hofft Apple seinem iTunes Music Store eine größere Reichweite zu verschaffen. Das Progamm ermöglicht Partner-Websites Links auf iTunes zu setzen und dafür eine Provision zu kassieren. Gleichzeitig hat auch Napster den Test eines neuen Services angekündigt.

Win-Win

"Dieses Programm ist eine klare Win-Win-Situation für Apple und unsere Partner, ob groß oder klein", sagte Eddy Cue von Apple. Der iTunes Music Store erweitere so die Reichweite in den Weiten des Internets und Website-Betreiber haben die Möglichkeit ihre Seite mit "einer der heißesten Online-Marken" zu verbinden, so Cue. Darüber hinaus bekommen die Partner-Websites aber auch fünf Prozent Provision für alle Songs, die innerhalb von 24 Stunden von Usern gekauft werden, die über einen Partner-Link zu iTunes kamen.

70 verschiedene Player

Mit dem Schritt will Apple seinem Online-Musikshop (und damit seinem technischen Standard) ein breites Publikum erschließen. Während iTunes nur mit dem iPod (von Apple oder HP) sowie mit Motorola-Handys (mit Apple-Software) kompatibel ist, setzt Microsofts MSN Music auf die breite Kompatibilität mit bis zu 70 verschiedenen Musik-Playern anderer Hersteller. Apple hat ähnliche Partner-Programme auch mit Universitäten und Unternehmen, die für eine große Menge an Songs Ermäßigung bekommen.

"Napster to Go"

Auch Napster hat seine Bemühungen im Kampf um Marktanteile verstärkt. Der Musikservice von Roxio testet laut Wall Street Journal zurzeit ein unlimitiertes Download-Abo namens "Napster to Go". Für eine Gebühr von 14,95 Dollar im Monat können sich die Abonnenten so viele Songs auf ihre mobilen Player laden, wie darauf Platz finden. Der Service ist der erste Download-Service auf der Basis des DRM-Systems Janus von Microsoft. Janus soll Abo-Angebote, also das Vermieten von Musik, für mobile Geräte attraktiver machen.(pte)

Share if you care.