Neues Bekenntnisbuch von Catherine Millet

6. September 2004, 22:59
1 Posting

Autobiografische Arbeit über Eifersucht erscheint bei Flammarion unter der Betreuung von "Skandal"-Kollegen Beigbeder

Paris - Die Pariser Autorin Catherine Millet, die mit dem Roman "Das sexuelle Leben der Catherine M." einen weltweiten Bestseller schrieb, bereitet ein weiteres Buch vor, das die Eifersucht zum Inhalt hat. Dies gab der Verlag Flammarion bekannt, der das Buch im Jahr 2006 veröffentlichen wird, nachdem die 56-Jährige den Verlag Le Seuil verlassen hat. Betreut wird die Schriftstellerin von einem weiteren "Skandalautor", nämlich Frederic Beigbeder ("39.90" und "Windows on the World"), der seit 2002 literarischer Leiter bei Flammarion ist.

"Es wird wieder eine autobiografische Arbeit sein", betonte Beigbeder und fügte hinzu: "Catherine hat Lust, eine weitere Aufklärung über ihr Liebesleben zu geben." Der erste Roman Catherine Millets verkaufte sich in Frankreich in 700.000 Exemplaren und wurde in 32 Ländern vermarktet. "Wir sind sehr erfreut, Catherine Millet zu empfangen, die einer der bedeutendsten französischen Gegenwartsautoren ist", betonte Flammarion-Generaldirektor Gilles Haeri. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Catherine Millet

Share if you care.