Musikrundschau

9. September 2004, 22:39
4 Postings
foto: plattencover/sony
Bild 1 von 5

DJ KRUSH Jaku (Sony)

Wenn Klangmalerei nicht so ein besch ... - so ein unglücklich esoterisches Wort wäre, es würde dem japanischen Hip-,Trip- oder sonst was Hop-Produzenten DJ Krush zu allerhöchster Ehre gereichen. Zumal dieser selbst in seinen genremäßig eindeutigsten Alben nie den berechenbaren Weg eingeschlagen hat, sondern mit einer stark im abstrakten HipHop verwurzelten Ästhetik wahrhaft spektakulär atmosphärische Musik geschaffen hat. Auch sein jüngstes Werk, Jaku, fällt in diese Kategorie. Betörend schöne Nachtschatten- gewächse, die sich als Soundtrack durch die Hinterhöfe des Großstadtdschungels anbieten. Ausgewählte Gastrapper beweisen zudem, dass dieses Fach inhaltlich wie formal mehr zu bieten hat als hysterisch selbstgefälliges Gebell über dicke Dinger aller Art.

Share if you care.