Basketball: Red Devils Linz zogen Nennung für Bundesliga zurück

6. September 2004, 18:36
posten

Finanzielle Probleme ließen Oberösterreicher kapitulieren

Linz/Wien - Die Red Devils Linz haben am Donnerstag ihre Nennung für die Basketball-Bundesliga (bisher A-Liga) der Herren zurückgezogen. Diese Entscheidung ist laut Obmann Erwin Landsiedl am Mittwochabend in einer Hauptversammlung des Vereins gefallen. Ausschlaggebend seien finanzielle Probleme gewesen.

Linz "kein Pflaster für Basketball"

Die Linzer hatten in der vergangenen Saison den sportlichen Aufstieg in die auf zwölf Mannschaften aufgestockte oberste Spielklasse geschafft, die nun - sechs Wochen vor Beginn des Spieljahres 2004/05 - vorerst mit elf Teams dasteht. "Linz ist leider kein Pflaster für Basketball", bedauerte Landsiedl. Der Verein wird laut seinen Angaben auch nicht in der 2. Bundesliga (bisher B-Liga) spielen.

Erster "Nachrücker" in die oberste Spielklasse wären die Baskets Feldkirch. Die Entscheidung, ob die Herren-Bundesliga in der kommenden Saison nun nur mit elf oder doch mit zwölf Teams gespielt wird, ist in den kommenden Tagen zu erwarten. (APA)

Share if you care.