Iran bereitet laut IAEA groß angelegte Uran-Anreicherung vor

2. September 2004, 15:18
12 Postings

Testlauf laut Diplomaten möglicherweise noch im September

Wien - Der Iran will nach Angaben der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEA) die Vorbereitungen für die Anreicherung atomwaffenfähigen Urans wieder aufnehmen. Teheran plane einen groß angelegten Test der Umwandlung von 37 Tonnen mineralisiertem Uran, so genanntem Yellowcake, in Uranhexafluorid, sagten der IAEA nahestehende Diplomaten am Mittwoch in Wien. Dies wiederum sei das Ausgangsmaterial für die Anreicherung von Uran bis hin zur Waffenfähigkeit. Der Testlauf solle möglicherweise noch im September stattfinden.

Die IAEO bezeichnete die iranischen Erklärungen, im Land an bestimmten Bauteilen gefundenes angereichertes Uran nicht selbst hergestellt zu haben, als "plausibel". Es könne durchaus sein, dass die an zwei Orten im Iran gefundenen Spuren angereicherten Urans nicht von einer Anreicherung an den Orten selbst stammten, hieß es in einem vertraulichen IAEA-Bericht, der der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch vorlag. Die Behörde gehe der Angelegenheit dennoch weiter nach.

Uran, dass auf ein Niveau von mehr als 80 Prozent angereichert wurde, kann in Atombomben verwendet werden. Die Vereinigten Staaten werfen dem Iran vor, mit der Anreicherung auf die Herstellung von Atombomben hinzuarbeiten. Teheran bestreitet dies und nennt die friedliche Nutzung als einzigen angestrebten Verwendungszweck. (APA)

Share if you care.