Ebay-Konkurrenz in Österreich gestartet

7. September 2004, 10:42
6 Postings

Online-Auktionshaus GoSelly.com will über Preise Marktanteile gewinnen

Das österreichische Online-Auktionshaus GoSelly.com ist am Mittwoch in Österreich gestartet. In den kommenden Monaten erwarte das Unternehmen 25.000 aktive User, sagte der mit der Pressearbeit betraute Thomas Reiter. Ziel ist laut Reiter, eine bis fünf Auktionen pro User und Monat zu erreichen. Dabei will GoSelly.com mit einem "attraktiven Preismodell" punkten und so Marktanteile gewinnen.

"Preisführerschaft"

Klarer Marktführer bleibe eBay. Ähnlich wie tele.ring auf dem Mobilfunkmarkt will GoSelly.com aber laut Reiter die "Preisführerschaft" übernehmen. "GoSelly.com eignet sich für Leute, die sehr viele Auktionen durchführen", sagte Reiter. Statt Einstellgebühren und Verkaufsprovisionen verlangt GoSelly.com eine Grundgebühr von 8,95 Euro für die Dauer von zwei Jahren. In diesem Zeitraum können unbeschränkt viele Auktionen durchgeführt werden.

Noch im Verlauf dieses Jahres ist eine Expansion nach Deutschland und in die Schweiz vorgesehen. Eine englischsprachige Version der Auktionsseite ist nach Unternehmensangaben bereits in Vorbereitung. Zu den Erwartungen für den Markteintritt in Deutschland und der Schweiz wollte sich Reiter nicht äußern. Zuerst wolle das Unternehmen aus dem österreichischen Testmarkt lernen, so Reiter. Interessant sei, wie die gewerblichen Anbieter reagieren.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.