Open Text trotz Umsatzplus mit Gewinnrückgang

7. September 2004, 10:42
posten

Ixos-Ergebnis von Transaktions- und Restrukturierungskosten belastet

Das kanadische Softwareunternehmen Open Text hat im vierten Quartal seines abgelaufenen Geschäftsjahres den Umsatz auf 105 Mio. Dollar fast verdoppelt. Der Umsatz mit Lizenzen legte gegenüber dem Vorjahresquartal um 76 Prozent auf 42,3 Mio. Dollar zu. Das Nettoergebnis gab dagegen um rund vier Prozent auf neun Mio. Dollar oder 0,16 Dollar pro Aktie nach, teilte Open Text mit.

Umsatzplus

Für das Gesamtjahr meldete Open Text ein Umsatzplus von 64 Prozent auf 291,1 Mio. Dollar. Der Lizenzumsatz stieg um 60 Prozent auf 121,6 Mio. Dollar. Der Nettogewinn betrug 23,3 Mio. Dollar oder 0,49 Dollar pro Aktie. Im Vorjahr hatte das Unternehmen einen Gewinn von 27,8 Mio. Dollar oder 0,67 Dollar pro Aktie eingefahren. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Open Text mit Umsätzen zwischen 420 Mio. und 450 Mio. Dollar und einem Gewinn zwischen 1,1 und 1,3 Dollar pro Aktie.

Ixos Software

Ende Februar dieses Jahres hatte die Open-Text-Gruppe die Übernahme derAG abgeschlossen und hält derzeit rund 89 Prozent der Anteile an dem Unternehmen. "Wir sind sehr zufrieden mit unserem Fortschritt bei der Integration von Ixos in unser Produktportfolio und in das operative Modell", sagte Open-Text-Präsident John Shackleton. Ixos habe bereits positiv zum Ergebnis des Konzerns beigetragen, so Shackleton.

Ixos hat im abgelaufenen Gesamtjahr 2003/2004 seinen Umsatz auf rund 134 Mio. Euro gesteigert. Der Nettoverlust betrug rund 22 Mio. Euro. Wie das Unternehmen in einer Aussendung mitteilte, beinhaltet das Ergebnis 20 Mio. Euro an Transaktionskosten in Zusammenhang mit der Übernahme durch Open Text sowie Restrukturierungskosten. Im Rahmen der Kostensenkungen hatte Ixos Mitte März dieses Jahres seine Mitarbeiterzahl um 14 Prozent gesenkt und 130 Stellen gestrichen (pte)

Share if you care.