USA: Fünf Tote durch Tropensturm "Gaston" in Virginia

7. September 2004, 16:11
posten

Zwei Frauen in Auto ertrunken - Notstand ausgerufen - Wettervorhersagen warnen bereits vor Hurrikan "Frances"

Washington - Der Tropensturm "Gaston" hat im US-Bundesstaat Virginia mindestens fünf Menschen in den Tod gerissen. Nach heftigen Regelfällen um die Hauptstadt Richmond erklärte Gouverneur Mark Warner am Dienstag den Notstand. Zahlreiche Autos wurden weggespült, nachdem der Fluss James über die Ufer getreten war und tiefer gelegene Stadtteile überschwemmte. Die Sturmschäden wurden auf etwa 15 Millionen Dollar (12,4 Millionen Euro) geschätzt.

Ohne Strom

Zwei Frauen ertranken den Angaben zufolge in ihren Autos. Ein Mann wurde von den Fluten mitgerissen, nachdem er gerade aus seinem Fahrzeug gestiegen war, wie die Zeitung "Time Dispatch" berichtete. Zwei weitere Menschen ertranken bei dem Versuch, einen eingeklemmten Autofahrer zu retten. 100.000 Häuser waren vorübergehend ohne Strom.

"Gaston" war am Sonntag bereits über South Carolina hinweggezogen. Über der Region Richmond wütete er wesentlich länger als vorhergesagt. Noch bevor die Aufräumarbeiten beendet waren, warnten die Wetterprognosen bereits vor dem heranziehenden Hurrikan "Frances", der am Mittwoch zunächst Kurs auf die Bahamas nahm. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Tropensturm "Gaston" ließ Virginia zum Notstandsgebiet werden.

Share if you care.