Wienerberger baut neues Werk in Ungarn

8. September 2004, 12:56
posten

Für 21 Millionen Euro - Marktstellung in Ziegel-Division ausgebaut

Wien - Der börsenotierte Baustoffkonzern Wienerberger expandiert im Osten weiter. Im heurigen Sommer hat der Konzern in Ungarn mit dem Bau eines Hintermauerziegelwerks in Tiszavasvari begonnen. Kostenpunkt: 21 Mio. Euro. Produktionsstart ist im Spätsommer nächsten Jahres.

Als erste Wienerberger-Produktionsstätte im Nordosten Ungarns sei Tiszavasvari für die Gruppe ein "strategisch wichtiger Standort", erklärte Johann Windisch, Vorstand der Wienerberger AG, am Mittwoch. "Von Tiszavasvari aus können wir den nordostungarischen und ostslowakischen Markt optimal betreuen." Bisher wurden diese Absatzmärkte von bestehenden Fabriken in Ungarn und der Slowakei bedient. Mit dem neuen Werk würden Transportwege deutlich verkürzt und Kosteneinsparungen realisiert, heißt es bei Wienerberger.

Tiszavasvari sei auch auf Grund der gesicherten Rohstoffvorkommen ein idealer Standort für Wienerberger. Die Produktion werde sich auf hochwertige Porotherm-Produkte (Hintermauerziegel) konzentrieren. Das Werk werde über eine Kapazität von 140 Mio. Ziegeleinheiten verfügen. Die Produktion startet voraussichtlich im dritten Quartal 2005.

Wienerberger ist seit 1990 mit eigenen Werken in Ungarn präsent und verfügt derzeit über 16 Produktionsstätten. Die künftige Marktentwicklung beurteilt Windisch positiv: Wienerberger gehe mittel- bis langfristig von weiterem Marktwachstum in Ungarn und den angrenzenden Märkten der Ostslowakei aus. Windisch spricht von der "logischen Fortsetzung unserer Strategie des profitablen Wachstums in Osteuropa." (APA)

Share if you care.