Thailänder aß zwei Kilogramm Münzen

2. September 2004, 17:39
posten

37-Jähriger musste notoperiert werden

Bangkok - Thailändische Ärzte haben einem Fernsehbericht zufolge einem 37-Jährigen mehr als zwei Kilogramm Münzen aus dem Magen entfernt. Wie die Mutter von Sanguan Pongsuwan am Mittwoch dem Fernsehsender ITV sagte, sei ihr Sohn geistig verwirrt. "Immer, wenn ich ihm Geld gab, vor allem Münzen, ist er auf der Toilette verschwunden."

Sanguan war den Angaben zufolge am Dienstag wegen starker Bauchschmerzen in ein Krankenhaus in der Stadt Phayao, rund 580 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bangkok, gebracht worden. Dort hätten sich die Mediziner zu einer Notoperation entschieden, nachdem sie einen ungewöhnlichen Mageninhalt festgestellt hätten. (APA/dpa)

Share if you care.