Mord bei Lignano: Carabinieri vernehmen Mutter von ermordetem Mädchen

2. September 2004, 10:50
posten

Ermittler gehen von Planung des Doppelmordes aus

Udine - Die Staatsanwältin von Udine, Claudia Danelon, Leiterin der Untersuchung um den Tod des 37-jährigen Siegfried V., seines gleichnamigen Sohnes und der 14-jährigen Eleonore S. in einem Wohnwagen in Latisana bei Lignano Sabbiadoro vor zwei Wochen, ermittelt weiter die Hintergründe des Doppelmordes und des Suizids. Zwei Carabinieri werden am Donnerstag in Wien erwartet, wo sie Sabine S., die 45-jährige Mutter von Eleonore, vernehmen werden.

Eleonore S. war von V. mit einem Messerstich ermordet worden. Die Obduktion ergab, dass das Mädchen vor dem Tod Geschlechtsverkehr hatte. Weitere DNA-Untersuchungen sollen demnächst klären, ob sie mit ihrem späteren Mörder oder mit seinem 16-jährigen Sohn sexuellen Kontakt hatte. Die Ermittler vermuten, dass Siegfried V. die Bluttaten aus Eifersucht begangen hat.

Hintergründe

Die italienischen Ermittler hoffen, mit den Informationen von Sabine S. Näheres über die Hintergründe des Mordes zu erfahren. S. war die Ex-Lebensgefährtin des mutmaßlichen Täters.

Die italienischen Ermittler gehen davon aus, dass V. den Doppelmord bereits geplant hatte. In seinem Wohnwagen wurde eine Flasche Äther gefunden, das in Österreich gekauft worden war. Die Ermittler wollen noch klären, ob der Täter seine Opfer vor dem Mord narkotisiert hatte. (APA)

Share if you care.