"W is for Women"

27. September 2004, 14:34
posten

Eigenwillige Interpretation von Laura Bush für die Namen-Initialie ihres Mannes

Als die ehemalige Bibliothekarin Laura Bush vor kurzem befragt wurde, ob sie die Anti-Kerry-Werbespots für unfair halte, erwiderte sie mit sanfter Stimme: "Nicht wirklich. Es hat Millionen von schrecklichen Spots gegen meinen Mann gegeben."

Ihre Popularität (mit 71 Prozent Beliebtheitsfaktor steht sie weit vor ihrem Mann George W.) ist äußerst hoch. Mit ihrer ruhigen, scheinbar unerschütterlichen Haltung bietet sie einen angenehmen Kontrast zum Cowboy-Image ihres Mannes.

Seit einigen Monaten bereist sie das Land unter dem Motto "W is for Women" (W steht für Frauen), um die wichtige Gruppe von republikanischen Frauen zu motivieren. (sdr, DER STANDARD, Print, 1.9.2004)

Share if you care.