Mit 137 km/h auf dem Weg zur Fahrprüfung geblitzt

2. September 2004, 10:49
posten

18-Jähriger Deutscher wollte nicht zu spät zur Prüfung kommen

Chemnitz - Bei der Erklärung war auch die Polizei sprachlos: Weil ein 18-jähriger Chemnitzer auf keinen Fall zu spät zur Prüfung für den Motorradführerschein kommen wollte, ist er mit 137 Kilometern pro Stunde mit seinem Auto durch die Stadt gerast.

Nur 70 km/h erlaubt

Auf der Strecke, auf der er Beamten der Motorradstaffel der Polizeidirektion Chemnitz ins Visier der Laserpistole fuhr, waren aber lediglich 70 Kilometer pro Stunde erlaubt. (APA/AP)

Share if you care.