Oberösterreich: Gesamter Kreuzweg aus Kapelle gestohlen

2. September 2004, 10:49
posten

Schätzwert rund 15.000 Euro - Bilder und Figuren auf Grund eines "finanziellen Engpasses" zur Veräußerung weitergegeben

Linz - Eine 34-jährige Oberösterreicherin steht im Verdacht, aus einer Kapelle in Sierning, Oberösterreich (Bezirk Steyr-Land) sämtliche Kunst- und Sakralgegenstände gestohlen zu haben. Laut ihren Angaben habe sie die Bilder und Figuren auf Grund eines "finanziellen Engpasses" mit dem Auftrag zur Veräußerung an einen Angestellten weitergegeben, teilte die Sicherheitsdirektion für Oberösterreich mit. Der gesamte Kreuzweg sei bereits verkauft, ein Ölgemälde werde in einem Auktionshaus zur Versteigerung vorbereitet.

Kreuzwegdarstellung

Anfang August ging die Anzeige bei der Gendarmerie ein, dass aus der Kapelle in Sierning 14 neugotische Bilder samt Rahmen "Kreuzwegdarstellung", ein barockes Ölgemälde "Aufnahme Mariens in den Himmel" mit Rahmen, ein neugotisches Kruzifix, Marien- und Jesusfiguren sowie diverse Sakralgegenstände im Schätzwert von rund 15.000 Euro verschwunden seien. Im Zuge der Erhebungen konnte die 34-jährige Oberösterreicherin ermittelt werden, so die Sicherheitsdirektion. Die Gegenstände habe sie an einen 55-jährigen Angestellten weitergegeben.

"Aufnahme Mariens in den Himmel"

"Bei diesem konnten im Zuge einer freiwilligen Nachschau lediglich die Heiligenfiguren sowie diverse Sakralgegenstände beschlagnahmt werden", teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der Kreuzweg war über einen Mittelsmann nach Süditalien weiterverkauft worden. Derzeit werde versucht, den Rückkauf zu organisieren. Das Gemälde "Aufnahme Mariens in den Himmel" - Schätzwert rund 7.000 Euro - werde in einem Auktionshaus zur Versteigerung vorbereitet. Über richterlichen Auftrag sei eine umgehende Beschlagnahme des Bildes veranlasst worden, so die Sicherheitsdirektion.

Der Pfarre Sierning entstehe durch den Verkauf der Bilder neben dem finanziellen Verlust vor allem ein nicht ersetzbarer ideeller Wertverlust. Die 34-Jährige und der 55-Jährige werden der Staatsanwaltschaft Steyr wegen des Verdachtes des Verbrechens des schweren Diebstahles zur Anzeige gebracht, gab die Sicherheitsdirektion bekannt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Symbolbild.

Share if you care.