Internet Explorer verliert weiter Marktanteile

16. September 2004, 10:28
38 Postings

Vor allem Mozilla Firefox profitiert von den zahlreichen Sicherheitsproblemen beim Microsoft-Browser

Der sich seit Anfang Juli abzeichnende Abwärtstrend für den jahrelangen Web-Alleinherrscher Internet Explorer scheint sich weiter fortzusetzen. Wie das Wall Street Journal in Berufung auf WebSideStory Inc. mitteilt, hat der Microsoft-Browser auch im vergangenen Monat weiter an Marktanteilen verloren.

Anteile

So hatte WebSideStory noch Anfang Juni einen - seit Monaten stabilen - Marktanteil von 95,73 Prozent ausgewiesen, vor allem aufgrund der wiederholten Sicherheitsprobleme sank dieser bis Mitte Juli auf 94,73 Prozent. Die letzten Daten vom 20. August weisen auf eine weitere Konsolidierung des Abwärtstrends hin, der Marktanteil liegt nun bei 93,84 Prozent.

Bedeutsam

Auch wenn diese Veränderungen auf sehr hohem Niveau passieren, messen die Marktforscher dem Trend große Bedeutung zu, schließlich sei es das erste Mal in der Geschichte des Internet Explorers, dass er Marktanteile einbüßen muss. Dazu kommt, dass vom Hauptprofiteur der IE-Verluste - dem Open Source Browser Mozilla Firefox - noch nicht einmal die Version 1.0 erschienen ist. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.