IT-Ausgaben legen weiter zu

7. September 2004, 10:42
1 Posting

Wachstum von 6,4 Prozent für 2004 vorhergesagt

Für das kommende Jahr haben die Marktforscher einen moderaten Anstieg der IT-Ausgaben in den USA vorhergesagt. Dieser Trend soll bis zum Jahr 2008 anhalten. Im Jahr 2005 steigen die Ausgaben im IT-Bereich um 6,4 Prozent an, berichtet Cnet unter Berufung auf zwei Studien des Marktforschungsinstituts Forrester Research. Demnach vertrauen 15 Prozent der befragten CIOs "sehr stark" in die Gesundheit ihrer Branche. Rund 76 Prozent beurteilen ihr Vertrauen in die IT-Industrie als "ok" oder "stark".

Moderat

"Trotz der negativen Empfindungen wegen der steigenden Ölpreise und der Gewinnwarnungen einiger Softwareunternehmen rechnen die CIOs mit einem moderaten Wachstumszyklus" sagte Forrester-Analyst Tom Pohlmann. 39 Prozent der befragten IT-Manager erwarten für das kommende Jahr eine Steigerung ihres IT-Budgets.

Zahlen

Nach den Berechnungen von Forrester legen die Ausgaben im Hardwarebereich 2005 um 14 Prozent zu. Danach prognostizieren die Marktforscher dieser Sparte bis zum Jahr 2008 ein jährliches Wachstum von neun Prozent. Im Softwarebereich wird dagegen für das kommende Jahr nur ein Wachstum von drei Prozent vorhergesagt, während die jährliche Steigerungsrate danach rund sieben Prozent betragen soll. In den Bereichen Netzwerkequipment und IT-Beratung rechnen die Marktforscher bis zum Jahr 2008 mit einem jährlichen Wachstum von vier Prozent.

Prognose

Das Marktforschungsinstitut IDC hatte für das kommende Jahr eine Steigerung der IT-Ausgaben in den USA um sechs Prozent vorhergesagt. 400 von den Marktforschern befragte US-IT-Manager rechnen für 2005 sogar mit einem Wachstum von 12,9 Prozent. Weltweit sollen die Ausgaben im IT-Bereich laut IDC in diesem Jahr bei 915,1 Milliarden Dollar liegen. (pte)

Share if you care.