Spiele, von ihren kommerziellen Fesseln befreit

24. Oktober 2004, 16:08
13 Postings

Neue Webplattform bietet Informationen zu Kauf-Spielen, die mittlerweile frei zugänglich sind

Der Code eines Spiels gehört meist zu den bestgehütetsten Geheimnissen, trotzdem werden in letzter Zeit zunehmend mehr Spiele - natürlich mit der gebührenden Verzögerung - in der einen oder anderen Form von ihren Herstellern zur Verfügung gestellt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch die Veröffentlichung des Source Codes erhalten bereits technisch angestaubte Games so etwas wie einen zweiten Frühling, auch die Portierung auf andere Plattformen folgt meist auf den Fuß.

Plattform

Um solche und andere "Liberated Games" kümmert sich eine neue Online-Plattform, die von einem Teil der Linuxgames.com-Betreiber ins Leben gerufen wurde. Die Auflistung teilt sich im Großen und Ganzen in zwei Kategorien: Spiele, deren Quellcode zugänglich ist, die Daten-Files aber nicht (und somit nachgekauft werden müssen), und Spiele die vollkommen als Freeware veröffentlicht wurden, meist aber nur als Binaries erhältlich - und somit nicht weiterentwickelbar - sind.

Klassisch

In der Liste finden sich zahlreiche Klassiker der Spielegeschichte wie Doom, Quake, Grand Theft Auto und Elite. Da das Projekt noch am Anfang steht, freuen sich die BetrieberInnen auf Hinweise zur Erweiterung der Aufzählung. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.