Es gibt noch viel zu tun für die Windows Sicherheit

13. September 2004, 13:11
22 Postings

Microsofts Sicherheitschef sieht die Firma erst am Anfang eines langen Wegs - Verwendet selbst Mozilla Firefox

In einem Interview mit dem Magazin Wired geht Microsofts Sicherheitschef, Stephen Toulousem, auf die Kritik ein, dass der Konzern noch immer recht gemächlich auf Gefährdungen – etwa im Internet Explorer - reagiere: Sicherheit sei kein Schalter, den man einfach umlegen könne, sondern ein langwieriger Prozess, so Toulousem.

Langwierig

Konkret sieht er die Firma erst am Anfang des Weges zu mehr Sicherheit, momentan habe man gerade mal zweieinhalb Jahre von etwas das nach einem 10-Jahres-Plan aussieht, hinter sich. Natürlich müsse man aber auch zwischen Funktionalität und Sicherheit abwägen, so habe man erst unlängst ein Rendering Feature im Internet Explorer deaktivieren müssen, um neu aufgetauchte Attacken abzuwenden.

Browser

Wichtig ist Toulousem aber auch, darauf hinzuweisen, dass Fehler kein Microsoft-Spezifikum seien, so habe er auf seinem Rechner eben erst ein Update für Mozilla Firefox installieren müssen... (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.