Kinder am sichersten hinten

8. September 2004, 08:44
posten

ÖAMTC untersucht Airbag-Abschaltsysteme - Der Nachwuchs sollte wenn möglich auf dem Rücksitz Platz nehmen

Wien - Rechtzeitig bevor Schule und Kindergärten einen Ansturm an Neuankömmlingen erwarten, hat sich der ÖAMTC der sicheren Beförderungsmöglichkeit für die ganz Kleinen gewidmet. "Der sicherste Platz für Kinder im Auto ist der Rücksitz", sagte ÖAMTC-Techniker Franz Peleska. Muss das Kind aber auf dem Beifahrersitz mitgenommen werden, sei es wichtig, den Beifahrerairbag abzuschalten.

Dieser nämlich würde sich bei einem Unfall mit mehr als 200 Stundenkilometern öffnen und mit voller Wucht auf den auf dem Beifahrersitz montierten Kindersitz treffen. Schwere Verletzungen für das Kleinkind könnten die Folge sein. Der ÖAMTC hat daher in einem Test die Praxistauglichkeit verschiedener Abschaltsysteme unter die Lupe genommen.

Manuelle Airbagabschaltung

Der Club warnte in einer Aussendung vom Montag vor Fehlbedienungen bei einer manuellen Airbagabschaltung. Es würde hier außerdem die Gefahr bestehen, dass Kinder herumspielen und unbemerkt an der Airbageinstellung manipulieren. Einige Airbags lassen sich nur in einer Fachwerkstatt deaktivieren. Eine Abschaltung durch die Werkstatt sei allerdings nur dann zu empfehlen, wenn ausschließlich Kleinkinder im Kindersitz auf dem Beifahrersitz transportiert werden sollen.

Die bequemste Lösung sei laut ÖAMTC-Test eine automatische Abschaltung mittels Funksignal. Diese Art der Deaktivierung wird derzeit von Mazda, Mercedes und Opel angeboten. Ein im Kindersitz eingebauter Transponder sendet bei dieser Methode ein Signal, das den Airbag im Auto abschaltet. Allerdings sei diese Funktion noch lange nicht ausgereift und weise einige Schwachstellen auf. Das Hauptproblem liege bei den Kindersitzen selbst: Die automatische Abschaltung funktioniere wegen des nötigen Transponders nur mit Kindersitzen der Fahrzeughersteller. Diese gehören allerdings großteils nicht mehr der jüngsten Generation an und weisen einige Schwächen auf.

Peleska zog aus dem Test folgendes Fazit: "Die automatische Abschaltung des Beifahrerairbags ist der richtige Schritt, bietet sie doch Vorteile gegenüber dem Schlüsselsystem. Wünschenswert wäre aber eine Lösung, die jeden Kindersitz erkennen kann."(APA)

Das komplette Ergebnis des ÖAMTC-Tests sowie alles Wissenswerte rund um das Thema Kindersicherung im Auto sind auf der ÖAMTC-Homepage unter ÖAMTC abrufbar.
  • "Der sicherste
Platz für Kinder im Auto ist der Rücksitz", so der ÖAMTC
    foto: öamtc

    "Der sicherste Platz für Kinder im Auto ist der Rücksitz", so der ÖAMTC

Share if you care.