Grazer Know-how gefragt

5. September 2004, 20:01
posten
Das von der EU geförderte Projekt Ladis (Leucoaraiosis and DISability in the elderly) untersucht bis 2005 die Veränderungen der weißen Substand des Gehirns und deren Auswirkungen. Die Medizinische Uni Graz ist beteiligt und für die Auswertung der Magnetresonanztomografie-Bilder zuständig. Leiter der Gruppe ist Franz Fazekas, dessen Schwerpunkte Diagnostik, Therapie und Prävention von cerebrovaskulären Erkrankungen (Erkrankungen, die auf eine pathologische Gefäßveränderung des zentralen Nervensystems zurückgeführt werden können) sowie bildgebende, neurologische Forschung mittels Schnittbildverfahren sind. Weiteres Fachgebiet: Diagnostik/Therapie von multipler Sklerose. (ls/DER STANDARD, Printausgabe, 30.8.2004)
Share if you care.