RCB passt Gewinn- und Umsatzschätzungen für RHI an

9. September 2004, 13:39
posten

"Neutral"-Rating beibehalten - Fairer Wert auf 18,8 Euro angehoben

Wien - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Gewinnschätzungen für den heimischen Feuerfestkonzern RHI nach unten revidiert, aber die Umsatzprognose nach oben geschraubt. Die Analysten gehen nun von einem Gewinn je Aktie in Höhe von 2,51 Euro, nach 3,01 Euro, aus. Ihre Umsatzerwartungen hat die RCB von 1,281 Mio. Euro auf 1,316 Mio. Euro angehoben. Die "Neutral"-Empfehlung wurde für die RHI-Aktie unverändert belassen, der faire Wert hingegen von 18,0 auf 18,8 Euro erhöht.

"Unsere Gesamtjahresschätzung haben wir an die gestiegenen Rohstoffkosten, die in Aussicht gestellten Preiserhöhungen sowie die Auflösung latenter Steuern, welche durch die Steuerreform notwendig wurde, angepasst", begründet Tobias Winter, RCB-Analyst, die Revision. Auch im kommenden Jahr sollten auf Grund der erweiterten Kapazitäten sowie einer weiterhin starken Stahlnachfrage Umsatzzuwächse erzielt werden. Schließlich werde sich auch die Margensituation wegen der Produktionsverschiebungen verbessern.

Für den Aktienkurs sieht die RCB derzeit wenig Potenzial nach oben. Nach den Kursanstiegen des letzten Jahres verharre die Aktie seit Juli 2004 zwischen 17 und 19 Euro. Den fairen Wert sieht Winter weiterhin in dieser Spanne. Ein möglicher Treiber für die Kursentwicklung könnte unter anderem von einem Verkauf der Heraklith-Sparte kommen. Ungünstige Entwicklung bei den Materialkosten sowie eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in China könnte hingegen den Kurs belasten, so Winter weiter. (APA)

Share if you care.