Fischer: Assoziierungsabkommen mit Syrien "unterschriftsreif"

2. September 2004, 16:47
2 Postings

Deutscher Außenminister: Damaskus soll "konstruktive Rolle" im Nahost-Konflikt spielen

Damaskus - Das Assoziierungsabkommen zwischen Syrien und der Europäischen Union soll nach den Worten des deutschen Außenministers Joschka Fischer (Grüne) in Kürze unterzeichnet werden. Er habe der syrischen Regierung eine Erklärung übermittelt, nach der das Assoziierungsabkommen unterschriftsreif sei, sagte Fischer am Samstsag in Damaskus. Auch sei die Frage der Massenvernichtungswaffen geklärt. Im Gegenzug für eine Unterzeichnug des Assoziierungsabkommens hatten die 25 EU-Staaten im Mai verstärkte Anstrengungen von Syrien im Kampf gegen ABC-Waffen gefordert. Damaskus hatte seinerseits gefordert, dass der gesamte Nahe Osten frei von solchen Waffen sein müsse.

Fischer äußerte nach Gesprächen mit dem syrischen Staatschef Bashar Assad und Außenminister Faruk Sharaa die Hoffnung, dass Damaskus eine "konstruktive Rolle" bei den Bemühungen um Frieden im Nahost-Konflikt und dem geplanten israelischen Abzug aus dem Gazastreifen spielen werde. Der Außenminister wird am Sonntag in Jordanien erwartet. Am Montag steht in Israel ein Treffen mit Ministerpräsident Ariel Sharon, Außenminister Silvan Shalom und Oppositionsführer Shimon Peres auf dem Programm. Ägypten soll am Dienstag den Abschluss der fünftägigen Reise bilden. (APA/AFP)

Share if you care.