Frankreich: Acht Tote und 54 Verletzte bei Busunfall

1. September 2004, 12:19
posten

Spanischer Reisebus, drei Personenwagen und ein Lieferwagen kollidierten südlich von Bordeaux

Bei dem schweren Busunglück in der Nacht zum Sonntag in Südwestfrankreich sind einige Businsassen enthauptet worden. Das sagte ein Krankenhausarzt in Bordeaux. Die Kollision eines Reisebusses mit vier weiteren Fahrzeugen kostete mindestens acht Menschen das Leben, 54 Personen wurden verletzt, zwölf davon sehr schwer, wie die Behörden mitteilten.

Auffahrunfall

Nach ersten Zeugenberichten handelte es sich um einen Auffahrunfall. Der spanische Reisebus habe auf der Autobahn A63 nahe Bordeaux eine Vollbremsung gemacht.

In dem Bus, der aus Braga in Portugal nach Paris unterwegs war, saßen 50 Fahrgäste aus Spanien, Portugal und Nordafrika. Unter den Toten war unter anderem der marokkanische Fahrer eines in Nordfrankreich zugelassenen Kleinlasters, der mit dem Bus zusammenstieß. Bei den anderen Opfern, sechs Frauen und ein 14-Jähriger, handelte es sich nach Angaben der Behörden um Portugiesen, wie die portugiesische Nachrichtenagentur Lusa berichtete.

Die Verletzten stammten vor allem aus Marokko, Portugal und Frankreich. Vermutlich sei auch eine Deutsche darunter, teilte ein Polizeisprecher mit. (APA)

Share if you care.