Toll Collect hat Landkarten aus dem Internet geklaut

6. September 2004, 10:49
posten

Landgericht droht deutscher Mautfirma mit 250.000 Euro Ordnungsgeld

Die deutsche Maut-Firma Toll Collect ist offenbar beim Landkarten-Klau im Internet erwischt worden. Wie die "Welt am Sonntag" und das Magazin "Focus" berichteten, hat das Berliner Landgericht eine einstweilige Verfügung gegen Toll Collect erlassen, nachdem das Unternehmen Anfang Mai Landkarten aus dem Online-Dienst "stadtplandienst.de" heruntergeladen hatte.

Urheberrechte

Es erscheine "plausibel", dass die "hier verwendeten Daten im Zusammenhang mit der Einrichtung eines Autobahnmautsystems verwendet wurden", zitiert die "WamS" aus der Gerichtsentscheidung. Die Urheberrechte an den Landkarten gehören der Berliner Euro Cities AG, die "stadtplandienst.de" betreibt.

Identifizierung

Der Internetanbieter von "stadtplandienst.de" hatte den Rechner von Toll Collect den Angaben zufolge über dessen IP-Adresse identifizert. Euro Cities beziffere den Wert des heruntergeladenen Materials auf mehr als 500.000 Euro. Der "WamS" zufolge droht Toll Collect ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro, sollte das Unternehmen die Karten nutzen und nicht von seinen Rechnern löschen. Demnach handelt es sich um insgesamt zehn Karten, davon drei Stadtpläne von Berlin, zwei von Stuttgart und fünf Deutschlandkarten.

Der Mautbetreiber bestreitet allerdings beiden Berichten zufolge die Vorwürfe und will im Herbst vor dem Kammergericht Berlin in die Berufung gehen. Toll Collect habe seine eigene digitale Karte für das geplante Lkw-Mautsystem entwickelt, sagte ein Firmensprecher der "WamS". "Im übrigen benötigen wir keine Stadtpläne und keine Deutschlandkarten. Wir brauchen nur die Autobahnen", fügte er hinzu.(APA/AFP)

Share if you care.