Ehrenrunde für Anzinger-Ausstellung

3. September 2004, 12:35
posten

Albertina verlängert Schau bis 26. September

Wien - Die Albertina verlängert die ursprünglich bis 29. August angesetzte Siegfried Anzinger-Ausstellung. Anzingers "Werke auf Papier 2001 - 2004" sind nun bis 26. September im Studio zu sehen, teilte das Museum mit. Ab 1.Oktober folgt dort die Ausstellung "Sieben Frauen" mit aktuellen Arbeiten von sieben österreichischen Künstlerinnen der jüngeren Generation: Elke Krystufek, Christine und Irene Hohenbüchler, Ulrike Lienbacher Michaela Spiegel, Adriana Czernin und Petra Sterry.

Alle bei "Sieben Frauen" gezeigten Zeichnungen sind Ankäufe der Albertina aus den letzten Jahren. Von unterschiedlichen künstlerischen Ansätzen ausgehend, ist dabei der (eigene) weibliche Körper ein zentrales Motiv. Thematisiert werden inhaltliche und formale Positionen zwischen einer entkörperlichten Ornamentalisierung und einer intimen und unmittelbaren Expression der (weiblichen) Linie.(APA)

Share if you care.