"Attraktiver Gegner"

28. September 2004, 10:38
posten
Toni Ehmann (GAK-Kapitän): "Das kenne ich von irgendwo. Das Los passt, da können wir zufrieden sein. Ich kann mich nur noch vage an die Spiele damals erinnern, aber das ist keine Wunderwuzzi-Truppe. Ich habe sie nicht so in Erinnerung dass man sagen muss, das ist eine bärenstarke Mannschaft. In unserer Verfassung sollten wir die Hürde nehmen."

Walter Schachner (GAK-Trainer): "Der Name des Gegners sagt mir wenig, aber wie viele Mannschaften aus dem Osten ist es ein schwieriger und unattraktiver Kontrahent. Ich hoffe, dass ich sobald wie möglich ein Video von den Bulgaren bekomme. Wir können nicht einfach sagen, dass wir sie packen, denn das haben wir im Vorjahr bei Vaalerenga auch geglaubt. Wenn wir aber so wie in Liverpool spielen, sind wir Favorit."

Josef Hickersberger (Rapid-Trainer): "Das ist ein sehr attraktiver Gegner. Alle in Österreich haben bei der EM gesehen, dass in Portugal guter Fußball gespielt wird. Wir freuen uns auf Sporting, brauchen aber zwei sehr gute Tage, um die Portugiesen auszuschalten. Wir werden Sporting schon am Wochenende beobachten lassen."

Andi Ivanschitz (Rapid-Kapitän): "Ein sehr schwieriger, aber auch attraktiver Gegner mit einem großen Namen. Ein harter Brocken und eine große Herausforderung."

Günter Kronsteiner (Austria-Teammanager): "Ich bin mit dem Los nicht unglücklich in Anbetracht der anderen Gegner wie AC Parma oder Real Saragossa, die wir auch hätten bekommen können. Wir haben das erste Spiel zu Hause, doch ist mir das egal. Wir sind stark genug, daheim zu gewinnen und um auch auswärts bestehen zu können. Die Aufstiegschance schätze ich in etwa mit 50:50 ein. Wir wissen über die Polen derzeit nur, dass sie in der vorigen Saison Vierte waren, im Cup-Endspiel standen und jetzt nach drei Runden Sechste sind. Wir werden sie am kommenden Sonntag beobachten."

Lars Söndergaard (Austria-Trainer): "Wir können nicht unzufrieden sein, weil einige ganz schwere Gegner in unserem Topf waren. Die Polen waren gesetzt, daher muss man vor ihnen sicher Respekt haben. Das ist eine gute Mannschaft mit guten Ergebnissen, die das Gesamtscore von 7:0 in der Qualifikation gegen FC Tiflis auch beweist. Es wird nicht einfach, aber wir müssen uns Etwas trauen, unser Ziel ist die Gruppen-Phase. Wir werden uns über Rado Gilewicz einige Videos von Legia besorgen."

Share if you care.