Norddeutsche Bauern starten eigene Milchvermarktung

8. September 2004, 13:57
posten

Höherer Literpreis für die Produzenten ist das Ziel der eigenen Handelsorganisation

Wittenburg/Bremen - In Norddeutschland wollen 3.300 Bauern ihren Rohstoff Milch ab sofort selber vermarkten. Das sagte am Freitag in Wittenburg bei Schwerin Christian Scharnweber, Sprecher des neu gegründeten Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter Nord. Die 3.300 Landwirte hätten sich aus Protest zusammengeschlossen, weil der Auszahlungspreis norddeutscher Molkereien mit 26 bis 28 Cent pro Liter für ihre Milch viel zu niedrig sei.

Ein Teil der Mitglieder habe die Lieferverträge mit den Molkereien bereits gekündigt, andere würden in Kürze folgen. Der neu gegründete Bundesverband will eigenen Angaben zufolge am Markt einen Auszahlungspreis von mindestens 35 Cent durchsetzen. Eine eigene Handelsorganisation sei bereits aufgebaut. Der Nordmilch in Bremen liegen nach Auskunft eines Unternehmenssprechers noch keine Kündigungen von Bauern vor, die sie mit Milch beliefern. Künftige Verhandlungen mit dem neu gegründeten Verband lehnt die Molkerei strikt ab. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto:reuteres/herman
Share if you care.