MITs erste Präsidentin

3. September 2004, 10:34
1 Posting

Mehr Gleichberechtigung an der Uni Massachusetts

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wird die Hightech-Universität Massachusetts Institut of Technology (MIT) von einer Frau gelenkt. Die 53jährige Neurobiologin Susan Hockfield, derzeit Vorsteherin von Yale, folgt Charles Vest als 16. Präsidentin des MIT.

Keine Überraschung

Hockfield ist nicht nur die erste Frau im Amt, sie ist auch, als Neurobiologin, die erste Präsidentin mit Life-Sciences-Background. Bisher war die Hochschule für den Bereich der Ingenieurswissenschaften bekannt. Die Wahl von Hockfield war jedoch keine Überraschung. Eine Gleichberechtigungsstudie, die das MIT 1999 durchführte, ergab, dass weibliche Lehrkräfte bei Bezahlung und anderweitig am MIT benachteiligt werden.

Gleichberechtigung

Als Reaktion erklärte Vest Gleichberechtigung als eines seiner primären Zukunftsziele. Während seiner Amtszeit stieg die Zahl der Professorinnen von 96 auf 169 und erreichte damit einen Höchststand von 18 Prozent des gesamten Lehrkörpers. (pte)

  • Artikelbild
    foto: mit
Share if you care.