Siemens warnt: Softwarefehler kann zu "Hörschäden führen"

7. September 2004, 10:49
20 Postings

Bug in allen Modellen der aktuellen 65-er-Serie - Großkunden reagieren mit Verkaufsstopp

Siemens hat Nutzer von Handy-Modellen der neuen 65-er-Serie auf eine Fehleinstellung hingewiesen, durch die in bestimmten Fällen die Abschaltmelodie sehr laut abgespielt wird.

Fehler der Software

Durch einen Fehler der Software könne es bei Abbruch des Telefonats wegen eines leeren Akkus passieren, dass die Ausschaltmelodie laut abgespielt werde, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. "Im Extremfall könnte die Lautstärke zu Hörschäden führen", hieß es weiter. Das Unternehmen empfahl den Nutzern, die Ausschaltmelodie über die normalen Bedienungsmenüs auszuschalten. Es sei bereits eine neue Software entwickelt, die nach der Freigabe kostenlos zur Aktualisierung angeboten werde, um die Fehlfunktion zu vermeiden.

Nur unter sehr seltenen Umständen

Siemens Mobile wies darauf hin, dass der Fehler nur unter sehr seltenen Umständen auftrete. So müsse während eines Telefonats der Akku so stark entladen sein, dass der dafür vorgesehene Warnton dreimal innerhalb einer Minute zu hören sei. Danach werde das Gespräch automatisch unterbrochen, und kurz vor dem endgültigen Ausschalten werde die Melodie abgespielt. "Sollte der Anwender das Gerät währenddessen immer noch am Ohr halten, kann das zu Hörschäden führen", erklärte Siemens.

"Wir verkaufen die Reihe nicht mehr"

Großkunden reagierten mit einem Verkaufsstopp der neuen Handyreihe. Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, nahmen Media Markt, T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 nahmen die Geräte laut dem Bericht kurzfristig aus dem Sortiment. "Wir verkaufen die Reihe nicht mehr", sagte ein Media-Markt-Sprecher der Zeitung.

Aktuell

Die 65-er-Reihe ist die aktuellste Handy-Produktfamilie von Siemens mit Geräten in verschiedenen Preisklassen und Ausstattungen. Der Konzern als Nummer vier setzt bei dem Wettbewerb um Anteile auf dem umkämpften Handy-Markt stark auf diese Serie. Siemens Mobile hatte schon vor längerem das Ziel ausgegeben, den Konkurrenten Samsung vom dritten Platz der größten Handy-Hersteller zu verdrängen. In den ersten Monaten des Jahres hatte sich der Abstand zu Samsung nach Angaben von Marktforschern aber vergrößert.

Kosten?

Mit der Einführung von Modellen der 65-er-Reihe hatte Siemens erst im April begonnen. Zu den Kosten der jetzt nötigen Maßnahmen machte ein Siemens-Mobile-Sprecher keine Angaben. Auch ließ er offen, um wieviele bereits verkaufte Geräte es sich handelt. (Reuters)

  • Artikelbild
    foto: siemens
Share if you care.