Gläubiger der insolventen Taurus TV einigen sich auf Insolvenzplan

4. September 2004, 00:01
posten

Taurus TV und andere ehemalige Kirch-Firmen zahlen rund 140 Millionen Euro in bar an Gläubiger

Der Weg für den Insolvenzplan der ehemaligen Kirch-Firma Taurus TV ist frei. Die Gläubigerversammlung habe dem Plan am Donnerstag einstimmig zugestimmt, sagte ein KirchMedia- Sprecher in München. Taurus TV trennt sich dabei unter anderem von ihren Anteilen an einer Beteiligungsgesellschaft und zahlt einen Teil des Erlöses an Gläubiger, ein weiterer Teil des Betrags soll einbehalten werden. Insgesamt zahlen Taurus TV und andere ehemalige Kirch-Firmen rund 140 Mio. Euro in bar an ihre Gläubiger, im wesentlichen die Axel Springer AG, die Universal Gruppe sowie das Finanzamt, verlautete aus Branchenkreisen.

Insolvenzverwalter Michael Jaffe zeigte sich über die Einigung erfreut: "Damit haben wir einen der komplexesten Gesamtvergleiche in Deutschland über die Hürden gebracht."

Taurus TV gibt seinen Anteil an der Sat.1 Beteiligungs GmbH ab, die bisher dem einstigen Kirch-Unternehmen und Springer gehört, der Erlös wird in Branchenkreisen auf rund 200 Mio. Euro beziffert. Die Beteiligungsgesellschaft selbst ist an Deutschlands größtem TV- Konzern ProSiebenSat.1 beteiligt. Sie soll unter Springer und dem ProSiebenSat.1-Besitzer Haim Saban aufgeteilt werden, die damit ihre Anteile an der Senderfamilie aufstocken. Nach dem Geschäft wird der US-Milliardär knapp 88 Prozent, Springer gut zwölf Prozent der Anteile an ProSiebenSat.1 halten.

Springer soll zudem 60 Mio. Euro in bar erhalten, verlautete aus Gläubigerkreisen. Von den ursprünglich 800 Millionen Euro Forderungen an KirchMedia wurden rund 325 Mio. Euro anerkannt. Die Universal Gruppe soll 70 Mio. Euro in bar von Taurus TV und anderen ehemaligen Kirch-Firmen erhalten. An das Finanzamt, bei dem Taurus TV mit 16 Mio. Euro verschuldet war, sollen fünf Mio. Euro gezahlt werden. Der Gesamtvergleich werde in rund zwei Wochen rechtskräftig, sagte der KirchMedia-Sprecher. (APA/dpa)

Share if you care.