VoIP-Pionier bei Finanzierungsrunde erfolgreich

2. September 2004, 11:25
posten

Vonage stellt 105 Mio. Dollar auf und will in Europa expandieren

Der US-Anbieter von Internet-Telefonie (Voice over IP - VoIP) Vonage hat eine neuerliche Finanzierungsrunde mit einem Volumen von 105 Mio. Dollar erfolgreich abgeschlossen. Damit haben Investoren bereits 208 Mio. Dollar in den VoIP-Spezialisten gesteckt. Zu den Venture-Capital-Firmen, die sich an Vonage beteiligt haben, gehören unter anderem 3i, Meritech Capital Partners und New Enterprise Associates (NEA). Mit der Kapitalspritze hofft das Unternehmen, in die Liga der Umsatzmilliardäre aufsteigen zu können.

Durch die Kapitalzufuhr will das Unternehmen seine Expansion in den Vereinigten Staaten und Kanada, aber auch in Lateinamerika und in Europa vorantreiben. "Die erfolgreiche Finanzierungsrunde unterstreicht unsere Marktführerschaft im Markt für Breitband-Telefonie", erklärte Vonage-CEO Jeffrey A. Citron. Vonage gilt als Pionier auf dem VoIP-Markt, in den zuletzt auch Branchenriesen wie AT&T gedrängt haben.

Dass Vonage bei den Investoren derart erfolgreich ist, zeigt die Zuversicht, die in der Branche über die Aussichten für VoIP herrscht. Gespräche, die über das Internet geführt werden, sind billiger als herkömmliche Telefonate. Zudem begünstigt die zunehmende Verfügbarkeit von Breitband-Internet-Anschlüssen die Verbreitung von VoIP. Im Jahr 2008 sollen bereits knapp die Hälfte der Unternehmen ihre Telefongespräche über das Internet führen, hat eine jüngst publizierte Studie der kalifornischen Radicati Group ergeben. (pte)

Share if you care.