Mark Thatcher streitet Verwicklung in Umsturzpläne ab

2. September 2004, 16:14
posten

"In allen Punkten unschuldig"

London - Der wegen einer mutmaßlichen Verstrickung in einen Staatsstreich in Äquatorialguinea angeklagte Sohn der früheren britischen Premierministerin Margaret Thatcher, Mark Thatcher, hat alle Schuld von sich gewiesen. "Ich bin in allen gegen mich vorgebrachten Punkten unschuldig", erklärte der 51-Jährige Geschäftsmann am Mittwochabend. Er sei in keiner Weise in den Putschversuch gegen Präsidenten von Äquatorialguinea, Teodoro Obiang Nguema, verwickelt.

Thatcher war am Mittwochmorgen im südafrikanischen Kapstadt festgenommen worden. Sein Haus in einem Villenviertel wurde durchsucht. Nach der Anklage kam er auf Kaution zunächst wieder frei. Die Justiz wirft ihm vor einen geplanten Umsturz in Äquatorialguinea mitfinanziert zu haben. (APA)

Share if you care.