Umfrage: "Großes Schreibwirrwarr"

3. September 2004, 23:39
1 Posting

Österreicherinnen und Österreicher zweifeln an Durchsetzbarkeit der Reform

Die Mehrheit der Österreicherinnen und Österreicher glaubt nicht, dass sich die neuen Rechtschreibregeln voll durchsetzen werden. In einer vom Nachrichtenmagazin "Format" und OGM durchgeführten Umfrage sagten 59 Prozent, dass sie künftig nicht mit einer einheitlichen Schreibweise rechnen. Die gegenteilige Ansicht vertraten 31 Prozent.

Vor drei Jahren hatten sich immerhin noch 50 Prozent überzeugt gezeigt, dass sich die neue Rechtschreibung durchsetzen werde. OGM-Forscher Peter Hajek meinte zur Umfrage: "Die Österreicherinnen und Österreicher sind verunsichert und sehen ein großes Schreibwirrwarr auf sich zukommen". (APA)

Share if you care.