"Life"-Kriegsfotograf Mydans gestorben

4. September 2004, 00:08
posten

Dokumentierte Zweiten Weltkrieg, Korea- und Vietnam-Krieg

Der Kriegsfotograf des US-Magazins "Life", Carl Mydans, ist tot. Der Fotoreporter starb am Montag im Alter von 97 Jahren in seinem Haus in Larchmont im US-Bundesstaat New York an Herzversagen, wie sein Sohn Seth Mydans am Dienstag mitteilte. Carl Mydans war vor allem für seine eindrucksvollen Bilder aus dem Zweiten Weltkrieg sowie von Kriegsschauplätzen in Asien und für zahlreiche Promi-Fotos berühmt.

Geboren 1907 in Boston im US-Bundesstaat Massachussetts arbeitete der Journalist seit 1936 für "Life". Gemeinsam mit seiner Frau Shelley berichtete er zwischen 1939 und 1945 für das Wochenmagazin über den Weltkrieg.

Das Paar wurde 1942 in Manila von japanischen Soldaten gefangen genommen. Nach 22-monatiger Gefangenschaft wurden sie freigelassen und gingen nach Europa, um über den Vormarsch der Alliierten zu berichten. Nach dem Zweiten Weltkrieg berichtete Carl Mydans aus dem Korea-Krieg (1950-1951) und dem Vietnamkrieg. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Amerikanische Generäle kehren auf die Philippinen zurück (Mydans, 1945)

Share if you care.