Zweiter Vorschlag für schnelles WLAN

13. September 2004, 14:27
2 Postings

802.11n soll Daten-Geschwindigkeit vervierfachen

Dem Standardisierungsgremium IEEE liegt nun ein zweiter Vorschlag für den neuen, schnelleren WLAN-Standard 802.11n vor. Wie der Branchendienst Cnet berichtet, hat ein Konsortium namens TGn Sync zeitgerecht seine Spezifikationen beim Standardisierungsgremium eingereicht. TGn Sync gehören unter anderem die Branchengrößen Intel, Sony, Cisco und Nokia an.

Näher

Vor TGn Sync hatte bereits das rivalisierende Konsortium WWiSE (World Wide Spectrum Efficiency), dem sich unter anderem Airgo Networks, Bermai, Broadcom, STMicroelectronics und Texas Instruments angeschlossen haben, seine Vorschläge deponiert. Die Rivalität zwischen den beiden Konsortien dürfte allerdings geringer sein als bei früheren Wi-Fi (Wireless Fidelity)-Standards. "Anders als bei 802.11g, wo sich die Vorschläge drastisch voneinander unterschieden haben, sind sie diesmal näher beieinander", kommentierte Craig Mathias, Analyst bei Farpoint Group. Sowohl WWiSE als auch TGn Sync haben sich bei ihrer Wi-Fi-Variante für die Multiple-Input-Multiple-Output (MIMO)-Technologie entschieden.

54 Mbps

802.11n soll Durchsatzraten von bis zu 100 Mbps erlauben. Der derzeit schnellste Wi-Fi-Standard 802.11g bringt es im Vergleich dazu auf 54 Mbps, wobei die durchschnittlichen Raten meist lediglich die Hälfte betragen. (pte)

Share if you care.