"Man wird schnell zum Verräter"

7. September 2004, 13:37
5 Postings

Autor Jürgen Benvenuti über sein Heimatland Vorarlberg

Nein, man muss selbstverständlich nicht nach Vorarlberg fahren, aber manchmal, da will man einfach. Da erträgt man dann die Zugfahrt ... Man erträgt all das, weil es einfach nett ist, wieder mal dorthin zu fahren, wo man hergekommen ist, auch, um alsbald festzustellen, dass die Entscheidung zu gehen die richtige gewesen ist.

... Die ehemaligen Vorarlberger verstecken sich in Wien überall. Kaum eine Zeitung oder Fernsehsendung, die ohne sie auskommt. Seltsamerweise genießen manche dieser Leute bei ihren im Ländle gebliebenen Artgenossen einen ambivalenten Ruf. Man wird schnell zum Verräter, wenn man es nicht nur gewagt hat, woanders als in der geografisch eng definierten Heimat den Erfolg zu suchen, sondern diesen, quelle horreur, auch zu finden. (aus einem Text im profil/DER STANDARD, Printausgabe, 18.8.2004)

Jürgen Benvenuti, geboren 1972, wuchs in Bregenz auf. Nach der Schule reiste er einige Zeit durch Europa und Nordafrika, bevor er 1994 mit dem Kriminalroman "Harter Stoff" als Schriftsteller debütierte. (Haymon)
Share if you care.