"Lange Nacht der Sterne" am 18. September

17. September 2004, 18:52
posten

170 Planetarien, Sternwarten und Institute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz öffnen ihre Pforten

Wien/Hamburg/Zürich - Insgesamt rund 170 Planetarien, Sternwarten, Museen und wissenschaftliche Institute sowie zahlreiche private Astronomie-Vereine in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereiten derzeit die am 18. September erstmals veranstaltete "Lange Nacht der Sterne" vor. Alle beteiligten Einrichtungen öffnen in dieser Nacht ihre Pforten und bieten Programm, gemischt aus Information und Unterhaltung.

"Zur 'Langen Nacht der Sterne' sind alle eingeladen, die sich für den neuesten Stand der Weltraumforschung interessieren oder sich schlichtweg von der Faszination des Nachthimmels anstecken lassen wollen", heißt es in einer Aussendung der Zeitschrift "stern", die das Großereignis initiiert hat. Kooperationspartner sind etwa die Europäische Weltraumorganisation (ESA), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Europäische Südsternwarte (ESO). (APA)

Infos über die Einzelveranstaltungen
"Lange Nacht der Sterne"

Die Liste der Veranstaltungen am 18. September auf der Seite für Österreich ist unvollständig. An der Aktion beteiligen sich auch die Kuffner- und die Urania-Sternwarte.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.