Römerquelle kämpft sich nach oben

20. September 2004, 11:42
posten

Gama-Analyse im Juli - "Beauty Kiss auf Platz 2, Platz 3 geht an die Bank Austria/Creditanstalt - mit Grafik

Die sportliche Linie sicherte Römerquelle Aktiv im Juli den ersten Platz: 43 Prozent Recall, 25 Prozent Impact und 63 Prozent Recognition.

Spar stellt seine Pflegelinie "Beauty Kiss" mit Heidi Klum vor und belegt den zweiten Platz mit 38 Prozent Recall, 29 Prozent Impact und 58 Prozent Recognition.

Bank Austria/Creditanstalt setzt sich mit den Medien Bild und Plakat auseinander: Zwei Personen stecken nur ihre Köpfe durch ein gemaltes Bild. Mit dem Slogan "Jeder kann erfolgreich anlegen" werden die Erfolgsveranlagungen beworben. Die Bank Austria/Creditanstalt sicherte sich dadurch mit 34 Prozent Recall, 17 Prozent Impact und 47 Prozent Recognition den dritten Platz der GAMA-Wertung bei den Plakaten.

Der Sieg beim Qualitätsindex ging im Juli mit 74 (Maximalwert 100) an die Magistratsabteilung 48 (MA 48) der Stadt Wien – für die Kampagne "Keine Gnade für den Mist!".

Über die Gama-Analyse

Mit der GewistaAußenwerbeMedienAnalyse GAMA werden wöchentlich alle relevanten nationalen und regionalen Plakatkampagnen abgetestet. Die Erhebungsparameter dabei sind: Gesamtrecall (Werbeerinnerung), Impact (Werbeeffizienz), Recognition (Wiedererkennung), Akzeptanz (Gefälligkeit), Originalität, Aussagekraft (Ausdrucksstärke) und Gesamtwerbedruck.

Das Sample beträgt 550 Personen im Alter von 14-69 Jahren, die Untersuchung wurde von Triconsult im Auftrag der Gewista durchgeführt. (red)

  • Artikelbild
    foto: gama
  • Artikelbild
Share if you care.