DaimlerChrysler verkauft Hyundai-Anteil

8. September 2004, 13:55
posten

Der Stuttgarter Autobauer trennt sich für über 900 Millionen US-Dollar von seiner 10,5 prozentigen Beteiligung

Stuttgart - DaimlerChrysler hat seinen Hyundai-Anteil endgültig verkauft. Wie ein Unternehmenssprecher am Montag in Stuttgart mitteilte, wurden für die 10,5-prozentige Beteiligung mehr als 900 Mio. Dollar (730 Mio. Euro) erlöst. Der deutsch-amerikanische Autobauer hatte im Mai seinen Rückzug bei dem südkoreanischen Hersteller angekündigt. In der Allianz beider Unternehmen hat es bereits seit längerem wegen des China-Geschäfts gekriselt.

World Engine Projekt bleibt

DaimlerChrysler hatte nach Angaben des Sprechers für den Anteil insgesamt 484 Mio. Dollar bezahlt. An der Entwicklung und der Produktion einer Vierzylinder-Benzinmotoren-Familie von DaimlerChrysler, Hyundai Motor und Mitsubishi Motors Corporation, dem so genannten World Engine-Projekt, wird aber festgehalten. Der Vertrieb der Hyundai Pkw-Modelle Atos und Verna in Mexiko soll nach wie vor über ein DaimlerChrysler-Tochterunternehmen laufen. Der gemeinsame Einkauf wird beibehalten und DaimlerChrysler liefert wie vereinbart Omnibusmotoren an Hyundai.

Zwischen beiden Partner gab es seit einiger Zeit Unstimmigkeiten. Hyundai kritisierte in der Vergangenheit vor allem die Pläne von DaimlerChrysler, in China mit Beijing Automotive Industries (BAIC) Autos von Mercedes-Benz zu bauen. Die Südkoreaner hatten auf eine frühere Exklusiv-Vereinbarung mit den Chinesen verwiesen. DaimlerChrysler war 2000 und 2001 in zwei Stufen bei dem koreanischen Autobauer eingestiegen. (APA/AP)

Share if you care.