US-Präsidentenwahl soll Mädchen zu Führungspositionen animieren

27. September 2004, 14:30
3 Postings

Mattel-Projekt: Plastikpuppe "Barbie" hat Ambitionen auf das Weiße Haus

New York - Die AmerikanerInnen können am 2. November wieder für George W. Bush stimmen, ihr Vertrauen John Kerry schenken - oder auch eine Barbie-Puppe ins Weiße Haus schicken. Deren Herstellerfirma Mattel stellte am Donnerstag ein "White House Project" mit einer blonden Plastik-Kandidatin vor. Sogar eine eigene Partei hat die Barbie-Politikerin: Die "Party of Girls!" will den Weltfrieden, Hilfe für Obdachlose und Arme sowie mehr Tierschutz.

Diese Forderungen sind Ergebnis einer Abstimmung im Internet, an der sich Mädchen aus allen Teilen der USA beteiligten. Die Kampagne biete Mädchen die Möglichkeit, darüber nachzudenken, "wie sie aus Barbies Traumhaus das Weiße Haus machen können", sagte Projektleiterin Marie Wilson. Die Initiative will Mädchen dazu ermuntern, Führungspositionen anzustreben. (APA)

Share if you care.