Zahlreiche Anwendungen streiken nach Update auf Service Pack 2

10. September 2004, 18:14
82 Postings

Softwarehersteller veröffentlicht Liste mit problematischen Programmen - Von Antivirus-Software bis zu Spielen wie Warcraft III - Auch Microsoft-Anwendungen darunter

Lang hat sie gedauert, die Geburt des Service Packs 2 für Windows XP. Nun ist es fertig und doch scheint noch nicht alles eitel Wonne zu sein: Zahlreiche UserInnen berichten von Problemen mit ihren Systemen, in Online-Foren wird von regelmäßigen Abstürzen berichtet. Da diese Probleme nicht auf allen Systemen auftreten, dürfte es sich um Schwierigkeiten im Zusammenspiel mit Drittsoftware handeln.

Aufklärung

Um dem entgegen zu treten, widmet sich nun Microsoft in zwei Knowledge Base-Artikeln den Interoperabilitätsproblemen. So geht es einerseits um Software, die nach der Installation des Service Packs 2 den Dienst vollkommen verweigert und andererseits um Programme, die nur eingeschränkt funktionstüchtig sind.

Beispielhaft

In der Liste finden sich so prominente Applikationen wie das CD-Brennprogramm Nero, die P2P-Software Kazaa oder der Real Player, besonders häufig tauchen Antivirus-Produkte von Drittherstellern auf. Doch nicht nur Anwendungen sondern auch zahlreiche Spiele werden in ihrer Funktionalität eingeschränkt, Warcraft III und Max Payne 2 können ebenfalls Probleme bereiten. Der am stärksten betroffene Hersteller ist übrigens Microsoft selbst, so kann es unter anderem zu Schwierigkeiten mit Office XP und der Entwicklungsplattform Visual Studio kommen.

Ursachen

Ein Großteil der Probleme sind auf die standardmäßige Aktivierung der Windows Firewall zurück zu führen, oft reicht eine Freigabe der notwendigen Ports aus, fraglich bleibt nur, ob so etwas für viele UserInnen wirklich einen trivialen Akt darstellt. Bei anderen Problemen hofft Microsoft auf Updates durch die jeweiligen Hersteller, die das entsprechende Fehlverhalten beseitigen sollen. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.