Der Garten unter dem Mikroskop

23. Dezember 2004, 14:10
posten

Das englische Universal Design Studio erhielt den Zuschlag, die Filialen von Palmers in ein Reich der Sinne zu verwandeln.

foto: palmers
Bild 1 von 4

Für einen Mann, der mit Palmers laszive Schönheiten verbindet, die sich auf Plakatwänden räkeln und den Straßenverkehr zum Stocken bringen, führt der erste Besuch einer Palmers-Filiale unweigerlich zum Schock. Keine Spur von Glamour, stattdessen Schubladen wie in einer Schraubenhandlung und Verkäuferinnen, die der Begleiterin zwar sicher auf Anhieb etwas Passendes aus dem Lager fischen können, aber in ihren grünen Kitteln so aussehen, als hätte der Blumenladen von gegenüber Verstärkung geschickt.

Share if you care.