Vier-Tage-Woche bei Mould & Matic

2. September 2004, 15:05
10 Postings

Geschäftsführer Erwin Altendorfer spricht im Investor-Email-Interview über die Hintergründe dieses Arbeitszeitmodells

Micheldorf - Sozialexperte Bernd Marin hätte mit dem Maschinenbauer Mould & Matic Soluctions seine wahre Freude: Die von ihm immer wieder geforderte Flexibilisierung ist dort gelebte Realität.

Die Arbeiter in der Montage des oberösterreichischen Unternehmens arbeiten in der Regel nur vier Tage in der Woche: von Montag bis Donnerstag. Muss auch einmal am Freitag gearbeitet werden, gilt dies als normale Überstunden.

Gelebte Flexibilität

Den vielen Unkenrufen zum Trotz bewegt sich diese Regelung natürlich im gesetzlichen Rahmen: Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit liegt mit 40 bis 42 Stunden im in Österreich üblichen Rahmen - auch die maximale tägliche Arbeitszeit wird nicht überschritten.

Im Email-Interview beschreibt Geschäftsführer Erwin Altendorfer die Hintergründe für dieses Arbeitszeitmodell.

Was sind die Vorteile für das Unternehmen?

Wenn der Freitag grundsätzlich frei ist, ist die Bereitschaft in Ausnahmefällen am Freitag zu arbeiten relativ hoch.

Was sind die Vorteile für die Mitarbeiter?

Drei Tage Wochenende. Ein Anreise weniger pro Woche.

Wie oft wird am Freitag gearbeitet?

Ca. 20 Prozent der Freitage.

Wie lange wird von Montag bis Donerstag gearbeitet?

Ca. 9,75 h pro Tag.

Gab es Widerstände von Seiten des Betriebsrates?

Nein, wurde sogar gewünscht (weniger Fahrtkosten).

Zum Thema Arbeitszeit-Debatte: Besteht ihrer Ansicht nach prinzipiell der Bedarf an längeren Arbeitszeiten?

Vor allem muss die Arbeitszeit flexibler werden, um Auftragsberge und -täler besser auffangen zu können.

Wo liegen Ihrer Ansicht nach die Probleme am Arbeitsmarkt?

Facharbeitermangel! Zu viele Akademiker, FH-Absolventen etc. Dagegen sind Werkzeugmacher, Konstrukteure, Steuerungstechniker etc. schwer zu finden! (har)

Das Unternehmen

Das Maschinenbau­unternehmen Mould & Matic Solutions GmbH entwickelt und baut Maschinen für die Verpackungsindustrie. In beiden Standorten im oberösterreichischen Micheldorf und dem tschechischen Slusovice sind insgesamt 180 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz lag 2003 bei 13,8 Millionen Euro. 75 Prozent der Produktion gehen in den Export.

Link

Mould & Matic Solutions
  • Geschäftsführer Erwin Altendorfer
    foto:mould&matic

    Geschäftsführer Erwin Altendorfer

Share if you care.