Bernardis-Gedenken: Platter kündigt Veranstaltung im Oktober an

10. September 2004, 12:56
posten

Verteidigungsminister: Gedenktafel in Enns

Wien - "Die Gedenkveranstaltung für Robert Bernardis wird Anfang Oktober in Enns stattfinden", kündigte Verteidigungsminister Günther Platter (V) am Samstag an. Dabei werde auch die Gedenktafel für den Märtyrer enthüllt. "Ort und Zeitpunkt stehen in engem Bezug zur Person Robert Bernardis", betonte Platter.

Bernardis wurde am 25. September 1932 in Enns als Offizier ausgemustert. "Hermine Bernardis und ich haben uns darauf geeinigt, dieses Datum als Rahmen für die Gedenkveranstaltung zu nehmen. Auf Wunsch der Familie wird die Gedenkveranstaltung Anfang Oktober stattfinden", so Platter. Der Verteidigungsminister habe die Gedenkveranstaltung mit der Witwe von Robert Bernardis besprochen.

Ausstellungseröffnung, Symposium und eine Tafel

Platter hat heuer laut Aussendung drei Impulse zur Würdigung der Widerstandskämpfer vom 20. Juli 1944 gesetzt: Im Mai hat der Verteidigungsminister die Ausstellung "Tyrannenmord - der 20. Juli 1944 und Österreich" im Heeresgeschichtlichen Museum persönlich eröffnet. Die Landesverteidigungsakademie hat der Verteidigungsminister damit beauftragt, ein zeithistorisches Symposium zu veranstalten. Dabei soll die Rolle der Soldaten aus Österreich im Widerstand gegen Hitler aufgearbeitet werden. Und im Oktober komme die Gedenktafel.

Zuletzt hatte sich überraschend die FPÖ für die Benennung einer Kaserne nach Oberstleutnant Robert Bernardis aus. FPÖ-Wehrsprecher und Klubobmann-Stellvertreter Reinhard E. Bösch plädierte für eine "angemessene Würdigung" des "Patrioten, der sein Vaterland retten wollte". Zuvor hatte die FPÖ einen rot-grünen Antrag auf Umbenennung einer Kaserne nach dem wegen seiner Verwicklung in das gescheiterte Attentat auf Adolf Hitler am 8. August 1944 hingerichteten Bernardis gemeinsam mit der ÖVP abgelehnt. (APA)

Share if you care.