Kuwait verbietet Film wegen Beleidigung des "befreundeten" Saudiarabien

9. Dezember 2004, 18:19
1 Posting

"Die Beziehungen zwischen Kuwait und Saudiarabien sind etwas Besonderes"

Kuwait - Kuwait hat den Film "Fahrenheit 9/11" von US-Regisseur Michael Moore verboten, weil er das saudische Königshaus beleidige und die Invasion der USA im Irak kritisiere, wie ein Vertreter des Informationsministers am Sonntag gegenüber der Nachrichtenagentur AP sagte. "Es gibt Gesetze, die es verbieten, befreundete Länder zu beleidigen", erklärte Abdul Aziz Bu Dastur, der im Ministerium für Kino und Filme zuständig ist.

"Die Beziehungen zwischen Kuwait und Saudiarabien sind etwas Besonderes", sagte Dastur. Die Kritik an dem Krieg der USA gegen den Irak sei auch eine Kritik an Kuwait - wegen seines Beitrags zur Befreiung des Irak.

Kuwait war Schauplatz des Aufmarsches der US-Truppen vor dem Angriff gewesen. "Fahrenheit 9/11" wird bereits in anderen Ländern des Nahen Ostens, darunter in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Libanon, gezeigt.(APA/AP)

Share if you care.