Israel testet Abwehrrakete Hetz

31. Juli 2004, 21:10
4 Postings

Geheimdienst: Iran wird bis 2007 über Atomwaffen verfügen

Jerusalem - Israel hat gemeinsam mit den USA unter realen Bedingungen seine Raketenabwehr-Rakete Hetz getestet. Das auch als Arrow-Rakete bekannte System wurde am Donnerstag an der US-Westküste über dem Pazifischen Ozean abgefeuert und zerstörte eine elf Meter lange Scud-Rakete, wie Behörden und Medien am Freitag berichteten. Der israelische Verteidigungsminister Shaul Mofaz erklärte, die Hetz-Rakete verstärke das Abschreckungspotenzial Israels. Der Leiter des Abwehrraketen-Programms, Arie Herzog, sagte im Militärrundfunk, die Rakete sei die "angemessene" Antwort auf das iranische Raketenprogramm.

"Größte Bedrohung"

Der israelische Geheimdienst hatte dem Sicherheitskabinett Rundfunkangaben zufolge in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass der Iran bis 2007 über Atomwaffen verfügen werde. Bereits im November 2003 warnte der Mossad, das iranische Atomwaffenprogramm könne in Kombination mit Langstreckenraketen zu Israels "größter Bedrohung" werden.

Am Arrow-Programm wird seit 1988 gearbeitet. Es wurde beschleunigt, nachdem Israel während des Golfkrieges 1991 von 39 irakischen Scud-Raketen beschossen wurde und zwei Menschen starben. Die Kosten teilt sich Israel mit den USA. (APA)

Share if you care.