Regisseur entschuldigt sich bei Festspiel-Technik

30. Juli 2004, 14:39
posten

"Es war meinerseits sicher der falsche Ort, so etwas zu sagen"

Schlingensief entschuldigt sich im Streit um Festspieltechnik Regisseur lobt nun die "sensationelle Bühnenarbeit" der Techniker

Bayreuth - Im Streit um die technische Ausstattung der Bayreuther Festspiele hat sich "Parsifal"-Regisseur Christoph Schlingensief für seine Vorwürfe entschuldigt. Die Auseinandersetzung "wegen der Videosachen" tue ihm leid, schrieb Schlingensief in einer E-Mail an die Festspiele.

Auf der Versammlung der Mäzenatengesellschaft "Freunde von Bayreuth" hatte Schlingensief angeblich fehlende Videotechnik moniert und Festspielchef Wolfgang Wagner vorgehalten, dieser habe davon "keine Ahnung". "Es war meinerseits sicher der falsche Ort, so etwas zu sagen", erklärte Schlingensief nun und lobte die "sensationelle Bühnenarbeit" der Techniker.

Schlingensiefs Lichtdesigner Voxi Bärenklau sprach unterdessen von "undankbaren Vorwürfen" des Regisseurs. "In Anbetracht unserer chaotischen Vorbereitungszeit, die ich ja als Christophs langjähriger Mitarbeiter als 'normal' kenne, möchte ich mich dennoch hier von seinen ungerechtfertigten Ausagen distanzieren", schrieb Bärenklau nach Angaben vom Freitag an die Festspiele.(APA/dpa)

Share if you care.