Überraschungsbesuch von US-Außenminister Powell

30. Juli 2004, 20:08
posten

Besuch aus Sicherheitsgründen zuvor nicht angekündigt - Treffen mit Präsident Yawar geplant

Bagdad - US-Außenminister Colin Powell ist am Freitag überraschend in Bagdad eingetroffen. Powell reiste von Kuwait aus in den Irak weiter. Der Besuch war nicht angekündigt worden. Aus Sicherheitsgründen halten die meisten US-Politiker ihre Reisepläne in den Irak geheim.

Treffen mit Präsident Yawar geplant

US-Außenminister Colin Powell wollte am Freitag in Bagdad den irakischen Präsidenten Ghazi al Yawar, den Vize-Regierungschef Barham Saleh, den US-Botschafter John Negroponte und den Befehlshaber der multinationalen Truppen, George Casey, treffen. Den irakischen Regierungschef Iyad Allawi hatte er bereits am Donnerstag in Dschidda in Saudiarabien gesprochen.

Powell ist damit der hochrangigste US-Regierungsvertreter, der seit der Machtübergabe der USA an die irakische Übergangsregierung Ende Juni den Golfstaat besucht. Er war zuletzt im März im Irak. Der Außenminister war in dieser Woche durch Europa und den Nahen Osten gereist. (APA/Reuters)

Share if you care.